SALOMON

Dürnsteiner Würfelspiel

Das Buch
Ein kleines Mädchen, das einen Hund begraben möchte und dabei auf ein Skelett und einen Würfel stößt. Eine Gemeinderätin, die Terroralarm auslöst. Ein Chirurg mit einer dunklen Vergangenheit. Damit muss sich Doris Lenhart, Leiterin der Mordkommission Niederösterreich, herumschlagen. Dabei bekommt sie auch noch einen neuen Chef, dem seine Karriere wichtiger als alles andere ist. Bernhard Görg steigert in seinem dritten Krimi die Spannung. In der scheinbar so heilen Welt der Wachau werden menschliche Schwächen zu Motiven für Intrigen und Gewalt.

Der Autor
Bernhard Görg, geboren 1942 in Horn, besuchte das Gymnasium in Krems und studierte Geschichte, Latein und Rechtswissenschaften. Nach einer Karriere in der Wirtschaft wechselte er in die Politik, wo er zuletzt Wiener Vizebürgermeister und Landeshauptmannstellvertreter war. Jetzt widmet er sich dem Schreiben. »Dürnsteiner Würfelspiel« ist nach »Das ewige Gelübde« und »Liebe Grüße aus der Wachau« sein dritter Doris Lenhart-Krimi.

 

 

Bernhard Görg:
Dürnsteiner Würfelspiel
Oktober 2017
Paperback mit Flappe
ISBN 978-3-903200-05-0
320 Seiten, EUR 16,90 | CHF 19,50

impressum